Ich geh mit meiner Laterne und meine….

Sankt Martin, mit brügerlichem Namen „Martin von Tours“, war vor über 1.600 Jahren schon ein Star. Und als 17-jähriger hat er bereits die Tat vollbracht, die ihn berühmt machte und über die wir heute noch Lieder singen. Später wurde er zum Bischof von Tours und im Laufe der Zeit sogar heilig gesprochen.

Heute erinnern wir mit einem bunten Umzug und dem traditionellen Martinsfeuer an die besondere Strahlkraft seines Wirkens.

Es ist auch immer wieder schön zu sehen, wie sich alle bemühen um diesen Tag zu etwas besonderem zu machen. Vor allem die Kinder beim Umzug, die Jungs und Mädels die das Martinsfeuer bauen und auch die Mädchen, die die Verlosung organisieren und durchführen.

Und nicht zuletzt haben die Erwachsenen auch immer einen gemütlichen Abend.

Schön 😉

 

Ehrenamtliche Fahrer und Telefonisten für den Bürgerbus gesucht

Der Bürgerbus lebt vom Engagement aus der Mitte der Gesellschaft. Deshalb suchen wir ehrenamtliche Helfer, die das Projekt entweder als Fahrer oder Telefonist (Entgegennahme der Anmeldungen für die Fahrten/Organisation der Fahrten) unterstützen. Bitte setzen Sie sich bei Interesse an den vorbezeichneten Tätigkeiten mit der Verbandsgemeinde Bitburger Land in Verbindung.

Für Rückfragen hierzu stehen Ihnen

Philipp Francois, 06561 66 3050, philipp.francois@bitburgerland.de und

Rüdiger Otte, 06561 66 3110, ruediger.otte@bitburgerland.de,

zur Verfügung.

Ihr Team vom Bürgerbus

 

Danke! 20*C+M+B+22

Sie bringen den Segen der Heiligen Nacht zu den Menschen.

Auch in Trimport sind die Sternsinger für den guten Zweck unterwegs und sammeln Spenden ein.

Ein herzliches Dankeschön an die Kinder, dass dieser Brauch weiter lebt.

       

       

Heimatkalender des Eifelkreises Bitburg-Prüm 2022

Die Heimatkalender 2022 des Eifelkreises Bitburg-Prüm sind ab der 49. KW erhältlich.

Der Verkaufspreis beträgt 9,00 € pro Exemplar.

Aufgrund der hohen Corona Inzidenzen lässt sich der Direktverkauf von Haus zu Haus auch in diesem Jahr wieder schwierig darstellen. Wir bitten deshalb, sich bei Interesse einfach telefonisch zu melden.

Ansprechpartner:   Horst Bares  –  0 65 62 / 31 37

Bürgermeisterkandidat Thomas Barthel vor Ort in Trimport

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Trimport,

beiliegendes Schreiben vom Kandidaten für das Bürgermeisteramt in der Verbandsgemeinde Bitburger Land, Thomas Barthel, erreichte mich mit der bitte um Veröffentlichung.

Damit ist keine Wahlwerbung verbunden. Die Veröffentlichung dient zur Information der Bürgerinnen und Bürger der Ortsgemeinde.

Horst Bares, erster Beigeordneter

 


 

Liebe Einwohner von Trimport,

am 08.12.21 werde ich die Gemeinde Trimport (Ortsrundgang ab 14.30 Uhr; Bürgergespräch im Gemeindehaus ab 17.30 Uhr) besuchen. Ich möchte mit Ihnen ins Gespräch kommen und mich Ihnen vorstellen und hören, welche Herausforderungen die Gemeinde hat und wie wir diese Chancen in Zukunft gemeinsam anpacken können. Kurzum: Sagen Sie mir gerne, wo der Schuh drückt!

Nach meinem Ortsrundgang bin ich zum Bürgergespräch im Gemeindehaus in Trimport verabredet. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger der Ortsgemeinde sowie Vereinsmitglieder sind herzlich eingeladen!

Über eine Begegnung mit Ihnen, würde ich mich sehr freuen!

Ihr Thomas Bartel   

Email: thomas.barthel@t-online.de; Mobil: 0178/1863547; Online: www.thomas-barthel.de

St.-Martins-Umzug

Liebe Trimporterinnen und Trimporter,

in diesem Jahr können wir uns wieder über einen gemeinsamen Umzug zu St. Martin freuen. Dieser findet am

Freitag, den 12. November 2021 um 18.30 Uhr statt.

Treffpunkt ist das Gemeindehaus. Begleitet werden wir durch den MV Harmonie Idenheim, die Freiwillige Feuerwehr übernimmt die Sicherung des Umzuges.

Das Ende des Umzuges wird beim Martinfeuer/Wiesenstraße sein. Hier werden die Brezeln verteilt. Anschließend sind alle zum Ausklang vor Ort eingeladen, hierzu gibt es alkoholfreien Punsch u. Getränke. Bei schlechter Witterung wird dies in der Hauptstraße (Hof Grün) stattfinden.

Wir freuen uns, dass sich in diesem Jahr die Trimporter Jugend zusammengefunden hat um das Martinsfeuer wieder traditionell zu übernehmen. Vielen Dank hierfür an die Initiatoren und die Feuerwehr, die dies in den letzten Jahren übernommen hat.

Die Aktion findet im Freien statt und es gelten die Abstandsregelungen.